Motorrad fahren und Motorradbekleidung heute

Für die meisten Menschen ist das Fahren mit dem Motorrad nicht nur eine Art sich fortbewegen zu können sondern es ist in den meisten Fällen auch eine Leidenschaft.
Zweiräder wurden bereits im frühen 19. Jahrhundert erfunden, welche noch von Pferden gezogen wurden. Erst im späten 19. Jahrhundert gab es das erste Motorrad welches von dem amerikanischen Unternehmen Indian hergestellt wurde. Indian war sogar bis zum ersten Weltkrieg der größte Motorradhersteller weltweit.
Gerade in den Frühjahrs- und Sommermonaten sieht man sehr viele Motorräder auf den Strassen, im Herbst und im Winter dagegen viel weniger, denn viele Biker schicken ihr Motorrad im späten Herbst in den “Winterschlaf”. 

motorradbekleidung-vintage-bike-motorradjacke-retrobike 

Mehr Sicherheit mit Schutzhelm


Neben einem Motorrad, welches natürlich den vorgeschriebenen Sicherheitsbestimmungen entsprechen sollte, ist für den Motorradfahrer natürlich auch die richtige Motorradbekleidung sehr wichtig. Die richtige Motorradkleidung soll dabei nicht nur vielfache Funktionen erfüllen sondern sie soll natürlich auch modisch aussehen und den unterschiedlichen Ansprüchen der Biker entsprechen. Dabei stellen Tourenfahrer ganz andere Anforderungen an die Motorradkleidung als sportliche Biker.
Der wichtigste Aspekt der Motorradkleidung ist der Schutz des Bikers von Kopf bis Fuß. 
Alle Biker benötigen vor allen Dingen einen Helm. Dieser soll den Kopf das Fahrers schützen. Ebenso wird dieser verwendet, um den Kopf während der Fahrt vor Wind, Regen und auch vor Steinschlägen oder Insekten zu schützen. Beim Kauf sollte man beachten, das der Helm der vorgeschriebenen Norm ECE 22 05 entspricht.
Natürlich muss er auch gut sitzen, eng ohne Druckstellen zu verursachen, der Kinnriemen darf nicht gegen den Kehlkopf drücken und er darf seinen Sitz beim Bewegen des Kopfes nicht verändern.

Schutzkleidung aus unterschiedlichen Materialien


Schutzkleidung und Motorradkleidung gibt es sowohl für Frauen, für Männer und ebenso auch für Kinder. Man findet sie als einzelne Motorradjacke oder Motorradhose als auch als Kombis. Daneben gehören auch gut sitzende Motorradhandschuhe zum Motorradoutfit dazu.
Motorradkleidung wird häufig aus Leder hergestellt. Eine Motorrad Lederjacke bietet den Vorteil, das sie atmungsaktiv ist, das sie sehr robust ist und der Biker daran auch lange seine Freude hat. Motorradkleidung aus Leder schützt den Biker vor Verletzungen bei eventuellen Stürzen.
Es wird auch Motorradkleidung aus synthetischen Materialien angeboten wie zum Beispiel Polyamid oder auch aus leichten Stoffen, welche vor allem im Sommer gern getragen werden. 
Für noch mehr Sicherheit sorgen Protektoren. Angebracht werden diese in der Motorradkleidung an den Stellen, welche bei einem Sturz ganz besonders in Mitleidenschaft gezogen werden können wie an den Schultern, an den Ellenbogen und bei Motorradhosen vor allem im Bereich der Knie. Meist sind die Protektoren herausnehmbar. Auf diese Weise kann sie leicht gewaschen oder gereinigt werden und ist auch im normalen Alltag verwendbar.

Motorradschuhe oder -stiefel und Motorradhandschuhe


Ob im Sommer oder in den kühleren Jahreszeit, auch die Motorradhandschuhe sind ein unbedingtes Muss bei jedem Biker. Steife Finger wegen Kälte, schwitzende Hände an warmen Tagen oder Insektenstiche während der Motorradfahrt können dazu führen, das der Biker falsch reagiert. Gerade weil Motorradfahrer mitten im Verkehrsgeschehen sind, können solche Fehlreaktionen zu fatalen Folgen führen.
Doch Motorradhandschuhe haben auch eine schützende Wirkung bei Stürzen und mit darauf angebrachten Reflektoren bieten sie zudem noch ein höheres Maß an Sicherheit. Daneben wärmen sie die Hände an kühlen Tagen und schützen sie zudem vor Nässe, denn sie sind natürlich wasserdicht.
Auch die Motorradschuhe oder -stiefel sollten unbedingt wasserdicht und atmungsaktiv sein. Gerade an wärmeren Tagen kann sich sonst die Nässe im Schuh stauen. Besondere Sicherheit geben die Motorradschuhe vor allem dann, wenn diese bis über den Knöchel reichen.
Einen noch höheren Schutz bei Wind und Kälte bietet darüber hinaus ein Nierengurt.